- Wahlarzt-Ordination -
Sennstraße 1, 6020 Innsbruck
  • A  A  A  

LEISTUNGSANGEBOT

VORSORGEUNTERSUCHUNG

Durch einen Sondervertrag mit allen Krankenkassen kann ich Ihnen als Wahlarzt auch die jährliche, für Sie kostenlose Vorsorgeuntersuchung (Gesundenuntersuchung) anbieten.
Wir informieren Sie gerne.


HAUSBESUCHE

Gelegentlich ist ein Ordinationsbesuch krankheitsbedingt nicht möglich. Als Ihr HAUSARZT übernehme ich auch gerne die Betreuung bei Ihnen zu Hause (Raum Innsbruck).
Ihre frühzeitige Voranmeldung bis 11:00 Uhr ermöglicht uns eine individuelle Planung des Hausbesuches am selben Tag.


OSTEOPOROSE- UND FRAKTURRISIKOANALYSE

Osteoporose (Knochenschwund) ist eine häufige und gut behandelbare Erkrankung. Leider werden viele Menschen erst sehr spät, z.B. nach stattgehabten Frakturen, darauf aufmerksam. Umso wichtiger ist es, sich frühzeitig mit dem Thema „Knochengesundheit“ zu beschäftigen und rechtzeitig die angemessenen Maßnahmen einzuleiten. Als zertifizierter „Experte für Allgemeine Osteoporoseversorgung“ kann ich Ihnen helfen, vorhandene Risikofaktoren zu identifizieren, Ihnen gezielt ergänzende Untersuchungen empfehlen, und Sie umfassend beraten, welche Maßnahmen Sie ergreifen können, um Ihre Knochengesundheit zu verbessern und damit das Risiko für (weitere) Knochenbrüche zu verringern.


AKUTLABOR

Das eigene, moderne Laborgerät liefert binnen weniger Minuten wichtige Informationen über die verschiedenen Blutzellarten sowie das Vorhandensein von Entzündungszeichen im Blut.
Diese rasche Untersuchung hilft – in Zusammenschau mit Anamnese und körperlicher Untersuchung – u.a. bei der Unterscheidung von bakteriellen und viralen Infektionen. Es genügt ein Tropfen Blut aus der Fingerbeere, was die Untersuchung auch für Kinder zumutbar macht. Auf den Einsatz von Antibiotika kann bei den allermeisten Infekten verzichtet werden.

Alle darüber hinausgehenden Blutuntersuchungen erfolgen durch eine Speziallabor. Die meisten Befunde sind spätestens am nächsten Tag bei uns.


EKG

Um Störungen im Bereich der Erregungsleitung des Herzens sichtbar zu machen, kann ein Elektrokardiogramm (EKG) angefertigt werden.


24-STUNDEN-BLUTDRUCKMESSUNG

Oft reichen punktuelle Blutdruckmessungen nicht aus, um die richtige Therapie einzuleiten. Bei stark schwankenden Blutdruckwerten oder schwer einstellbarem Bluthochdruck kann eine Langzeitblutdruckmessung (=ambulante Blutdruckmessung, ABDM) über 24 Stunden sinnvoll sein. Hierbei erhalten Sie ein Leihgerät, welches in regelmäßigen Abständen Ihren Blutdruck misst und aufzeichnet. Anhand des erstellten Blutdruckprofils kann Ihre Blutdruckeinstellung dann optimiert werden.


INFUSIONSTHERAPIE

Durch die Infusionstherapie erreichen Wirkstoffe rasch und hochkonzentriert den gewünschten Wirkort. Hierdurch kann bei Schwächezuständen, Vitalstoff-Mangelzuständen, Schmerzen, chronischen und akuten Erkrankungen oft besonders effektiv geholfen werden.


VERSORGUNG VON VERLETZUNGEN UND CHRONISCHEN WUNDEN

Neben kleinchirurgischen Eingriffen ist mir besonders die Versorgung von chronischen oder schlecht heilenden Wunden ein großes Anliegen. Nach Ermittlung der Ursache(n) wird ein Wundprotokoll angelegt, um die Veränderungen der Haut bei jedem Verbandswechsel dokumentieren zu können. Art der Wundmaterialien und Häufigkeit der Verbandswechsel können so individuell und stadiengerecht angepasst werden. Ein gemeinsam erstelltes, ganzheitliches Therapiekonzept, welches neben den geeigneten Wundauflagen auch die Kontrolle von Nebenerkrankungen sowie die Besprechung von Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten beinhaltet, ist (auch) hier entscheidend für einen positiven Heilungsverlauf.


PALLIATIVMEDIZINISCHE BETREUUNG

Palliativmedizin ist ein umfassendes Konzept für die Betreuung von Menschen mit einer lebensbegrenzenden Erkrankung. Im Rahmen des ÖÄK-Diploms Palliativmedizin konnte ich vielfältige Fertigkeiten und Kompetenzen erwerben, um die Beschwerden zu lindern und den kranken Menschen und ihren Angehörigen zu ermöglichen, das Lebensende so zu gestalten, wie es für sie gut ist.


PATIENTENVERFÜGUNGEN

Ich berate Sie gerne bei der Erstellung Ihrer Patientenverfügung und unterstütze Sie dabei, klare Formulierungen zu finden, die zu Ihren Wertvorstellungen passen.


REZEPTE/ANTRÄGE/ATTESTE etc.

Die Ausstellung von Rezepten, Krankmeldungen und Überweisungen, sowie die Verordnung von Heilbehelfen sind auch als Wahlarzt problemlos möglich.
Wahlarztrezepte können Sie wie gewohnt in Ihrer Apotheke einlösen, eine Krankmeldung erfolgt ebenfalls wie gewohnt: Sie erhalten ein Exemplar für Ihren Dienstgeber, wir senden das zweite an Ihre Krankenkasse.

Vorbestellung von (Dauer-)Rezepten: Um Ihnen unnötige Wartezeiten zu ersparen, bitten wir Sie, uns Ihre Rezeptanfragen am Vortag telefonisch, über Mail oder via Kontaktformular mitzuteilen. Falls wir Ihre Medikamentenliste noch nicht gespeichert haben, geben Sie bitte den genauen Namen, Stärke und Einnahmeschema des Medikamentes an, sowie Ihre Telefonnummer für Rückfragen.

Wir bitten um Verständnis, dass Neuverschreibungen stets mit dem Arzt abgesprochen werden müssen. Auch empfehlen wir die regelmäßige, gemeinsame Überprüfung Ihrer Medikamentenliste. So können wir Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit eingenommener Medikamente besprechen, gegebenenfalls anpassen und nicht mehr benötigte Medikamente absetzen bzw. pausieren. Informieren Sie uns auch bei Neuverordnungen durch den Facharzt, oder bringen Sie am besten den Arztbericht mit.

Wir unterstützen Sie natürlich auch bei diversen Anträgen (z.B. Reha- oder Kuraufenthalt) und Bestätigungen. Bitte bringen Sie unbedingt alle relevanten Vorbefunde mit!


PARTNER

Interdisziplinäre Zusammenarbeit im Sanatorium Kettenbrücke: Ich unterstütze Sie gerne bei der Kontaktaufnahme zu kompetenten SpezialistInnen aller Fachgebiete im und außerhalb des Sanatoriums. Gute Kommunikation zwischen Haus- und Facharzt ermöglicht eine rasche und effiziente ambulante Diagnostik und Therapie – im Sinne des Patienten. Sollte eine stationäre Aufnahme einmal notwendig sein, kann diese nahtlos organisiert werden.
Die Durchführung von Röntgenuntersuchungen und Ultraschall sind über das Radiologische Institut Kettenbrücke (RIK) zeitnah und unkompliziert möglich. Falls ergänzende bildgebende Untersuchungen wie CT oder MRT benötigt werden, unterstützen wir Sie gerne bei der Terminvereinbarung.
Bei Beschwerden im Bewegungsapparat kann auf Wunsch auch an die hausinterne Physiotherapie überwiesen werden.